Kinderanästhesien – Weil die „Kleinen“ für uns die Größten sind!

Bei uns werden jährlich bis zu 1200 Patienten betreut, davon sind etwa ein Drittel  Kinder. Vom Kleinkind (ab 2. Lebensjahr) bis zum Jugendlichen. Dabei ist es uns ein besonderes Anliegen, uns ganz individuell auf Ihr Kind und die besondere Situation einzustellen. Die Kinder benötigen dabei einen besonders geduldigen und liebevollen Umgang. Wir sind auf diese besonderen Situationen spezialisiert und kümmern uns kompetent und einfühlsam um das Wohlbefinden  Ihrer „Kleinen“.

Wichtig ist uns, dass Eltern bei der Einschlaf- und Aufwachzeit an der Seite ihres Kindes sein dürfen. Aus diesem Grund haben wir es logistisch und hygienetechnisch so eingerichtet, dass ein Elternteil das Kind bis in den OP Saal begleiten kann.  Zudem haben wir einen eigenen „Kids-Room“, ein mit Liebe zum Detail eingerichtetes Kinderzimmer, in dem sich die Kinder und Eltern vor und nach der Operation wohlfühlen können. Selbstverständlich darf das Kind sein Lieblingsspielzeug oder Kuscheltier als Begleiter mit in den OP nehmen.
Durch das vorbereitende Anästhesiegespräch möchten wir herausfinden, ob Besonderheiten vorliegen und dem kleinen Patienten die Möglichkeit geben unser Team und die Räumlichkeiten kennenzulernen. Bei ansonsten gesunden Kindern, sind entgegen weit verbreiteter Meinungen keine weiteren Untersuchungen und Blutentnahmen oder EKG nötig.

In Vorbereitung der OP erhält Ihr Kind einen Beruhigungssaft, der auch eine angstlösende Wirkung hat. Das Legen einer Venenverweilkanüle (Infusionsnadel) zur Narkoseeinleitung, gelingt nach der Anwendung eines lokal betäubenden Pflasters (EMLA) nahezu schmerzlos und unkompliziert.

Viele selbstgemalte Bilder, Fotos und liebe Briefe zeugen von gesunden Kindern, die alles tapfer überstanden haben, zufriedenen Eltern und Behandlern.

Mehr Informationen unter www.sichere-narkose.de